Organisatorisches

Einkaufs – bzw. Mitbringliste
Freizeitpark
Wochenendablauf

 

Einkaufs – bzw. Mitbringliste

Im Park gibt es einen Supermarkt mit normalen Preisen 🙂
Für das Frühstück wird benötigt:
1 P.  Schnittenbrot
Marmelade & Honig (kann man aus eigener Herstellung beisteuern)
Käse und Wurst (in überschaubarer Menge)
Lachs (auf Wunsch)
je 2 l Milch und Saft, event. Joghurt und Eier
250 gr. Margarine und / oder 250 gr. Butter
500 gr. Magerquark
Diverses Obst
Zucker (event. Süßstoff)
Teebeutel div. Sorten, Mineralwasser
1 Pf. Kaffee und 20 Filtertüten
(Außerdem benötigen wir eine Küchenrolle und Abtrockentücher, Schwamm/Lappen Spülmaschinentaps
Schere, Tesafilm, Sparschäler, Warmhaltekanne für Kaffee u. Tee, Kerzen und Halter, 2 Tischdecken, Servietten.
Event. Kuchengabeln von zu Hause mitbringen!)
Wer kochen will, sollte dies mit den Mitbewohnerinnen absprechen. Im Supermarkt vor Ort können weitere erwünschte Dinge zu akzeptablen Preisen besorgt werden.
Brötchen bekommt man frisch an der Backtheke (Bitte am Abend vorher vorbestellen)
Toilettenpapier (es werden 6-8 Rollen benötigt)
Bitte an die Häppchen für das Büfett am ersten Abend denken!!!

 

Freizeitpark

Warum ein „Freizeitpark“ und kein „Christliches Erholungsheim“?

Grundsätzlich sind „Christliche Freizeitheime“ für Seminare sehr gut geeignet, doch für die Durchführung „unseres“ Fewe erscheinen sie auf Grund unserer Zielsetzungen weniger gut.

Neben des geistlichen „Aufatmens“ wollen wir auch körperlich entspannen. Dazu gibt der Center-Park Hochsauerland vielfältige Möglichkeiten im Bereich des Sports und der Wellness.
Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass diese Angebote gerne und oft genutzt werden und zum  positiven  Gesamteindruck des Fewe erheblich beitragen. Trotzdem ist es jederzeit möglich, Ruheund Besinnung zu finden.

Wir bewohnen im Park mit je sechs bis acht Personen einen Bungalow. Diese kleine Gruppe bietet in aller Regel eine gute Atmosphäre für offene Gespräche und ist eine Grundlage zum gegenseitigen seelsorgerlichen Dienst. Langjährige Frauenfreundschaften beginnen oft hier, das jährliche Treffen einer Hausgemeinschaft wird für manche Frauen zur Tradition.

Die Referate finden an zwei Abenden und am Sonntagvormittag im gemütlich hergerichteten Gruppenraum statt, darüber hinaus gibt es dort oft Workshop-Angebote.

Die Teilnahme an den Vorträgen ist für alle frei.

Insgesamt bleibt also jeder einzelnen Frau viel Zeit für sich selbst – für Erholung eben!

.

 

Wochenendablauf

  • Freitag
    Ab 15.00:

Voraussichtliche Ankunft und Check In. Auspacken und gemeinsames Kaffeetrinken mit Vorstellungsrunde ist angesagt!

18.30: Wer hilft uns, den Raum Medebach zu dekorieren?

19.30: Begrüßung und 1. Vortrag

  • Samstag
    Nach dem Aufstehen: Frühstück mit anschließendem Austausch zu den Themen in den Häusern – falls gewünscht!

Später: Bummeln, Sport, Gesprächsrunde, Sauna oder Kaffeeklatsch oder  ?????

17.30: 2. Vortrag !

20.00: Wir gehen in kleinen oder großen Gruppen zum Essen!

  • Sonntag
    Wie am Samstag: Gemeinsames Frühstück

11.00: 3. Vortrag! Anschließend Möglichkeit zum kurzen Austausch

– Gemeinsames Aufräumen des Raumes –

Ab 14.00: Sport, Sauna …..oder…???

Abends: Abendessen und gemütliches Zusammensein in Gruppen eurer Wahl!

  • Montag
    8.30: Frühstück mit anschließendem Saubermachen der Häuser!
    10.00: Abfahrt

Und mittags: …sie haben uns wieder – unsere Lieben!
….und der Alltag auch!